REBUS

Ein musikalisches Rätsel gewidmet dem Wiener Künstler und Arzt

 

Dr. Anton Elfinger

alias

CAJETAN

(1821-1864)

REBUS wird im April 2023 einen Monat lang von Chris Jankas' MIDI ORCHESTER  als Sound-Sculpture-Installation am Analog Mania Festival in der EU Kulturhauptstadt Temeswar (Rumänien) präsentiert.


Cajetan

Dr. Anton Elfinger, geboren am 15. Jänner 1821 in Wien, ließ sich seine künstlerische Begabung schon früh erkennen. Bereits als 15 jähriger besuchte er die Akademie der bildendenden Künste zu St. Anna, eine Schule für Malerei, an der sowohl Knochen- und Muskellehre nach anatomischen Abbildungen als auch die Anfertigung von medizinischen Präparaten unterrichtet wurde.

 

Während des Medizinstudiums wurde er mit seinen „satyrischen Bildern“ unter dem Pseudonym „Cajetan“ bekannt. Er veröffentlichte regelmäßig in der ersten Wiener allgemeinen Theaterzeitung sowohl „Kostümbilder“, Zeichnungen von Schauspielern in ihren Rollen, als auch Karikaturen bekannter Zeitgenossen, provokante Rebusse und gesellschaftskritische Bildbeiträge. Auch andere humoristische Bilder stammen von ihm, so ein „Volkskalender“ und ein Kartenspiel (Tarock), das sich mit politischen Themen beschäftigte. Seine Illustrationen vermittelten sozialkritische und politische Inhalte, hochbrisant in Zeiten des Wiener Vormärz.

 

Mittlerweile promovierter Doktor der Medizin, unterstützte Cajetan mit seinen satirischen Zeichnungen und Bildern aktiv die Revolution von 1848. Ihre Niederschlagung im Herbst 1848 bedeutete auch das Ende seiner Karriere als Karikaturist. Spätestens ab diesem Zeitpunkt konzentrierte Dr. Anton Elfinger alias „Cajetan“ seine Arbeit auf die medizinische Illustration.

 

Er starb 43-jährig am 19. Jänner 1864 mit einem „Lungenblutsturz“ an Tuberkulose.