Kontrapunk presents

A MOTION PICTURE

Heidi Fial // Composition, Upright Bass, Electric Guitar
Tobias Pöcksteiner // Upright Bass, Electric Bass
Chris Pruckner // Drums

Guest: Paul Gulda // Clavichord

 ⧑

Analog Recording on 16 Track reel-to-reel tape machine by Chris Janka

Analog Mixing + Mastering by Chris Janka

 ⧑

Releasedate 08/27/2021

Konkord Records

"Heidi Fial's Trio KONTRAPUNK schafft eine aus cineastischem Instrumental-Jazz, Desert Rock und barockem Kontrapunkt resultierende Harmonie, die dem Kopfkino alle erdenklichen Türen öffnet" (Vinyl+Music Mag.)

 

"Heidi Fial's Trio KONTRAPUNK creates a soundscape out of cineastic instrumental jazz, desert rock and baroque counterpoint. The harmony resulting from these unequal elements opens every imaginable door to the individual head cinema."  (Vinyl+Music Mag.)


kontrapunk // Pressetext

Heidi Fial's Trio Kontrapunk schafft eine aus cineastischem Instrumental-Jazz, Desert Rock und barockem Kontrapunkt resultierende Harmonie, die dem individuellen Kopfkino alle erdenklichen Türen öffnet. Zwei Kontrabässe tanzen mit- und gegeneinander, unverschämte E-Gitarrenklänge mischen sich ein, eigenwilliges Schlagzeug trägt und tanzt gleichermaßen mit.

 

Nach ihrer jahrelangen Tätigkeit als Live-Stummfilm-Musikerin formierte die gebürtige Wienerin Heidi Fial im Winter 2020 in Folge einer Kooperation bei der Viennale mit Tobias Pöcksteiner und Chris Pruckner das Trio Kontrapunk. Unzählige bei Filmvertonungen gesammelte Soundskizzen, aus Improvisation entstandene Instrumentalstücke und auskomponierte (Film)musik werden in einem Projekt vereint und laufend – quasi bei jeder musikalischen Zusammenkunft – erweitert.

 

Ihr am 27. August 2021 erscheinendes Debut Album A MOTION PICTURE (Konkord Records) ist der Soundtrack zu einem imaginären Film über die (allzu aktuelle, aber keineswegs neue) Angst vor Ungewissheit und Vergänglichkeit und den Mut, sowohl kreative Lösungen zu finden als auch unaufdringliche, schlichte Schönheit zu umarmen. Das Album wurde live und analog auf einer 16-Spur Bandmaschine von Chris Janka auf dem original Mischpult aus dem historischen Saal des österreichischen Funkhauses in Wien aufgenommen, analog gemischt & gemastert. Als Gastmusiker spielte der Pianist Paul Gulda auf dem Clavichord.

 

A MOTION PICTURE ist eine Liebeserklärung an den unverfälschten Moment.




This is a hidden page for promo use only. Please don't share public.